Kooperationenschulkinowochen niedersachsen 2

SchulKinoWochen Niedersachsen 2022

Die 18. SchulKinoWochen Niedersachsen bieten vom 8.6. bis 8.7.2022 landesweit ein umfangreiches Filmprogramm an. 90 teilnehmende Kinos zeigen in dieser Zeit unterrichtsbezogene Filme aller Genres, für alle Altersstufen und Schulformen – zum Beispiel Filme zur Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, zu Flucht, Migration und Globalisierung, zur Rassismus-Prävention, zu geschichtlichen Themen oder zu ethischen Fragestellungen sowie Filme zur Einbindung in den Fremdsprachenunterricht. Die Programme der Kinos sind im Internet unter www.schulkinowochen-nds.de zu finden. 2022 gibt es folgende thematische Schwerpunkte:

60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei: Von Gastarbeiter*innen zu Mitbürger*innen — Lebensrealitäten im deutschen Film Das Anwerbeabkommen zur Entsendung von Arbeitskräften aus der Türkei nach Deutschland, das vor 60 Jahren unterzeichnet wurde, sowie die Migration türkischer und kurdischer Menschen haben die deutsche Gesellschaft und ihr Selbstverständnis verändert. Unser Sonderprogramm vereint Filme von Regisseur*innen aus der zweiten und dritten Migrant*innengeneration. Sie zeigen Geschichten des Alltags, Familien- und Herkunftserzählungen, berichten von Zugehörigkeit und Ausgrenzungserfahrungen und beleuchten Fragen der eigenen Identität.

17 Ziele — Kino für eine bessere Welt Alle Staaten der Erde haben einen Welt-Zukunfts-Vertrag geschlossen: Die Agenda 2030. 17 Ziele halten fest, welche Veränderungen notwendig sind, damit ein gutes Leben für alle Menschen im Jahr 2030 möglich ist. Das Filmprogramm „17 Ziele – Kino für eine bessere Welt“ beschäftigt sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung, mit dem Ist-Zustand, hinterfragt kritisch, inspiriert und gibt Anregungen zur Auseinandersetzung.

Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! Im Rahmen der bundesweiten SchulKinoWochen 2022 erhalten Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, im Anschluss an eine Filmaufführung im Kino mit einer Forscherin oder einem Forscher ins Gespräch zu kommen.

Gesundheit? | Teilhabe? • Autonomie? | Anpassung? Der Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes garantiert die Unantastbarkeit der Menschenwürde. Grundlage dafür ist die Vorstellung, dass alle Menschen unabhängig von Merkmalen wie etwa Herkunft, Geschlecht oder Alter denselben Wert haben. Deshalb steht es überhaupt nicht zur Debatte, ob ein Mensch ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben hat – oder doch? Wer bestimmt unsere Passform? Wer bestimmt, ob wir dazugehören? Und müssen wir uns dafür verändern? Wir tasten uns an diese Fragen mit vier ausgewählten Filmen heran.

Anmeldung, Eintrittspreis, Referent:innen, Arbeitsmaterialien Die Anmeldung ist online unter www.schulkinowochen-nds.de möglich. Der ermäßigte Eintrittspreis beträgt 4 Euro. Für Lehrkräfte und Begleitpersonen ist der Eintritt frei. Bei ausgewählten Filmaufführungen geben Referent*innen im Kino eine Einführung und sprechen mit Gästen und den Schülerinnen und Schüler über den Film und die Thematik. Zu allen Filmen stehen pädagogische Arbeitsmaterialien, teilweise auch auf Video, zur Vor- und Nachbereitung zur Verfügung.

Partner und Förderer Die SchulKinoWochen Niedersachsen sind ein Projekt von VISION KINO in Kooperation mit dem Film & Medienbüro Niedersachsen sowie zahlreichen Partnern auf Bundes- und Landesebene.

 

Informationen auf http://www.schulkinowochen-nds.de oder unter Tel.: 0511 / 22 87 97 0

 

 

 

 

       

kreise rot 20 Jahre

Veranstaltungsorte

26.6. – 6.7.2022

Kino im Künstlerhaus
Sophienstraße 2, 30159 Hannover
Kino am Raschplatz
Raschplatz 5, 30161 Hannover
Neue Schauburg Burgdorf
Feldstraße 2, 31303 Burgdorf

Kontakt

Sehpferdchen – Filmfest für die Generationen

Medienpädagogisches Zentrum Hannover
Eleonorenstr. 18
30449 Hannover
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0511/62 78 42
oder 98 96 839

Datenschutz | Impressum