Skip to main content

Meeresleuchten

Zeevonk

Domien Huyghe, Belgien / Niederlande 2023
OF mit dt. Einsprache
98 min, ab 10
Mit Patenfilm als Vorfilm

Termine:

Mi. 24.01. 9.00 Uhr Hannover   Tickets
Sa. 27.01. 17.30 Uhr Hannover   Tickets

„Verdammt noch mal, zeig dich, du Feigling! Scheißkerl! Komm schon, ich weiß, dass du hier bist! Wo steckst du? Gib ihn wieder her!“

Lena liebt das Meer genauso sehr wie ihr Vater. Sie kämpft mit ihrem Segelboot beim Training, er arbeitet mit seinem Team auf einem Fischkutter. Aber Wind und Wellen lassen sich nicht immer besiegen und eines Tages kehrt der Fischkutter samt Besatzung nicht zurück. Es war ein Unfall, sagen die einen. Er war unvorsichtig, die anderen. Lena hingegen ist fest davon überzeugt, dass ihren Vater keine Schuld trifft, sondern ein riesiges Meeresungeheuer das Schiff zum Kentern gebracht hat. Sie sucht das Monster und findet tatsächlich Spuren: ein großer Schatten im Wasser, ein abgebrochener Zahn auf einer Planke. Nur reichen diese Beweise leider nicht aus, um ihren Vater zurückzuholen. Aber vielleicht, damit das Meer wieder ihr Freund wird.

Der belgische Regisseur Domien Huyghe weiß aus eigener Erfahrung, dass Geschichten über Trauer und Abschied notwendig sind. Er erzählt vom Festhalten und vom Loslassen, und davon, dass auf Trauer und Wut irgendwann Trost und Halt folgen.

Trailer anschauen unter:

https://cineuropa.org/en/video/rdid/438345/

 

 

Meeresleuchten © A Private View

Meeresleuchten © A Private View